fbpx
Game Critics Awards 2017

Game Critics Awards: Das sind die Gewinner der E3 2017

Auch in diesem Jahr wurden im Nachgang zur E3 die Game Critics Awards vergeben. In diesem Jahr zeichneten Juroren von insgesamt 38 Publikationen wie beispielsweise Eurogamer, Famitsu oder IGN Titel in verschiedensten Kategorien aus. Als einer der großen Gewinner konnte in diesem Jahr Nintendo mit Super Mario Odyssey aus der Verleihung hervor gehen. Der Titel mit dem sympathischen Klempner in der Hauptrolle konnte von 17 Preisen drei Stück mit nach Hause nehmen. 

Alle Sieger, sortiert nach Kategorien, könnt ihr nachfolgend nachlesen:

  • Best of Show: Super Mario Odyssey
  • Bestes Originalspiel: Mario + Rabbids Kingdom Battle
  • Bestes Konsolenspiel: Super Mario Odyssey
  • Bestes VR-Spiel: Lone Echo
  • Bestes PC-Spiel: Destiny 2
  • Bestes Handheld-Spiel: Metroid: Samus Returns
  • Beste Hardware / Peripherie: Xbox One X
  • Bestes Actionspiel: Wolfenstein 2: The New Colossus
  • Bestes Action-Adventure: Super Mario Odyssey
  • Bestes Rollenspiel: Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom
  • Bestes Rennspiel: Forza Motorsport 7
  • Bestes Kampfspiel: Dragon Ball FighterZ
  • Bestes Sportspiel: FIFA 18
  • Bestes Strategiespiel: Mario + Rabbids Kingdom Battle
  • Bestes Familienspiel: Hidden Agenda
  • Bester Online-Multiplayer: Star Wars Battlefront 2
  • Bestes Indie-Spiel: The Artful Escape

Ganz allgemein kann gesagt werden, dass sowohl Nintendo als auch die Switch nicht gerade schlecht bei der Preisverleihung dastehen. Insgesamt wurden Auszeichnungen in sieben Kategorien eingeheimst, bis auf FIFA 18 handelt es sich auch bei allen prämierten Spielen um Exklusiv-Titel. Die restlichen Game Critics Awards verteilen sich ohne erkennbares Muster auf alle Plattformen und Entwickler.

Offizielle Homepage