Marvel vs. Capcom: Infinite

Marvel vs. Capcom: Infinite offiziell vorgestellt / Erste Charaktere

Im Rahmen der kürzlich veranstalteten Playstation Experience kündigte Capcom den neusten Ableger der beliebten Prügelspiel-Serie Marvel vs. Capcom an. Dieser hört auf den Titel Marvel vs. Capcom: Infinite. In dem passend zur Ankündigung veröffentlichten Reveal-Trailer werden zudem die ersten Kämpfer vorgestellt. Während auf Seiten des Comic-Giganten Marvel Iron Man und Captain Marvel in den Kampf ziehen, werden Ryu und Mega Man X für Capcom in den Ring steigen. 

Während der Ankündigungstrailer lediglich Cutscenes beinhaltet, bringt der ebenfalls frisch veröffentlichte Extended Gameplay Trailer nicht nur zwei weitere neue Charaktere mit sich, sondern zeigt auch erste Gameplay-Szenen aus dem Titel. Neben den oben bereits erwähnten vier Kämpfern werden zudem Captain America (Marvel) und Morrigan (Capcom, bekannt aus der Darkstalkers-Serie) Teil der Kämpfer-Riege sein. 

Ebenfalls gut zu sehen ist eines der Kernfeatures von Marvel vs. Capcom: Infinite, die namensgebenden Infinity Stones. Diese dürften geneigten Fans beispielsweise aus dem Marvel Cinematic Universe ein Begriff sein. Insgesamt gibt es sechs dieser Steine (Macht, Raum, Zeit, Realität, Seele und Geist), die allesamt unsere Kämpfer mit besonderen Effekten und Kräften versehen, die einen Kampf komplett wenden können, sofern sie richtig eingesetzt werden. 

Die Kämpfe finden in gewohnter Manier einer-gegen-einen statt, jedoch im Tag-Team-Modus. Soll heißen, jedem Kämpfer steht ein Verbündeter Mitstreiter zur Seite, der bei Bedarf in unterstützender Funktion in das Scharmützel eingreift. Sofern wir noch keine Lust haben sollten, uns direkt im Multiplayer die virtuellen Fressbretter zu polieren, so verspricht Capcom einige interessante Singleplayer-Modi. Als Beispiele werden neben einem Trainings-Modus noch ein Arcade- sowie ein Missions-Modus genannt.

Um die cineastische Story sowie wie brachialen Auseinandersetzungen optisch angemessen auf den Bildschirm zaubern zu können wird auf die Unreal Engine 4 gesetzt. Als Release-Termin wird bisher lediglich das späte 2017 angegeben, bedient werden sollen Spieler auf der Xbox One, PS4 sowie auf dem PC via Steam. 

Capcom-Blog