Bewegungssystem von LawBreakers im Video

Im August diesen Jahres enthüllte Cliff Bleszinski das erste Projekt seines Studios BossKey Productions. Der Titel hört auf den Namen LawBreakers und soll ein schneller, kompetitiver First-Person-Shooter werden.

In einem frisch veröffentlichten Video geht die Community Koordinatorin Britt Walden etwas genauer auf das Bewegungssystem des Titels ein. Bereits im Vorfeld verkündeten die Entwickler, dass die Schwerkraft eine große Rolle spielen wird. Jedoch verfügt jede wählbare Spielfigur über ihre eigenen Tricks und Kniffe, so dass sich kein Protagonist wie der andere spielen soll.

So verfügt Breacher über ein Kraftfeld, dass sowohl die Bewegungs- als auch die Feuergeschwindigkeit erhöht. Zudem kann der Gunner dadurch extra hoch springen. Wenn ein Mitspieler quer über die Spielfelder von LawBreakers gleitet, dann ist es vermutlich Maverick. Sie verfügt über ein Jetpack, mit dem sie sich in kontrollierten Schüben elegant durch die Luft bewegen kann.

Die Assassinin Kitsune kann doch einen kleinen Dash schnell auf ihre Feinde zustürmen oder sich mit einem Doppelsprung aus der Gefahrenzone entfernen. Ebenfalls verfügt sie über einen Greifhaken, mit dem sie sich beispielsweise über Abgründe schwingen kann. Der Titan Cronos hingegen ist in der Lage, einen kräftigen Sprung nach vorne zu unternehmen, einhergehend mit einem vernichtenden Schlag auf den Boden, der seinen Gegner in der Landezone erheblich zusetzt. Zudem kann er mit seinem Raketenwerfer den Genre-typischen Rocket Jump vollführen.