Rainbow Six Siege auf Dezember verschoben

Ursprünglich lautete Ubisofts Plan, Rainbow Six Siege am 13. Oktober zu veröffentlichen. Wie der Publisher nun bekannt gab, wird der Release des Taktik-Shooters um einige Wochen nach hinten verlegt, als neuer Tag der Veröffentlichung ist der 1. Dezember angegeben. Als Grund für die Verschiebung wird zu großen Teilen das Feedback der Spieler angegeben, die den Titel auf der Gamescom oder der E3 anspielen konnten. Aber auch interne Tests haben gezeigt, dass etwas mehr Zeit nötig sei, um ein möglichst perfektes Spiel abzuliefern.

Die gewonnenen Wochen werden genutzt, um beispielsweise das Waffen- und Gadget-Balancing oder auch die Menüs und das Interface zu überarbeiten. Im Allgemeinen soll die Koop-Erfahrung in allen Spielmodi verbessert werden. Ebenfalls sollen die Server-Infrastruktur sowie das Matchmaking optimiert werden, als Grundlage für diese Schritte werde die Closed Beta von Rainbow Six Siege dienen. Diese wird wie geplant am 24. September starten.

Quelle: Ubisoft