Rare Replay wird bis zu 50 Gigabyte Speicher belegen

Anfang August wird Microsoft mit Rare Replay den 30. Geburtstag des Entwicklerstudios Rare feiern, das seit dem Jahr 2002 komplett zum Redmonder Konzern gehört. Die Sammlung wird insgesamt 30 Titel aus dem Portfolio des Studios beinhalten, darunter solche Klassiker wie Battletoads, Banjo-Kazooie, Perfect Dark, Conker’s Bad Fur Day oder Jet Force Gemini. Leider fehlt die komplette Donkey Kong-Serie, da deren Rechte bei Nintendo liegen. Ein wohlbekannter, in Deutschland indizierter Klassiker mit 007 in der Hauptrolle aus dem Nintendo 64-Portfolio ist ebenfalls nicht enthalten, da die Rechte an James Bond bei Activision liegen.

Wie nun durch einen Eintrag im Xbox Store ersichtlich wird, belegt die Xbox One-exklusive Sammlung mindestens 11,26 Gigabyte Speicher auf der Konsole. Dieser wird von älteren Titeln, wie JetPac, Perfect Dark oder Conker’s Bad Fur Day belegt. Diese Daten sind Pflicht, es handelt sich um sämtliche Spiele, die nicht auf der Xbox 360 erschienen sind. Die Titel, die auf der letzten Microsoft-Konsole veröffentlicht wurden können wir optional installieren, sollten wir also Wert auf beispielsweise Banjo-Kazooie – Nuts & Bolts oder Viva Piñata legen, dann müssen wir diese extra herunter laden. Dadurch kann die Sammlung auf insgesamt 50 Gigabyte Größe anschwellen. Allerdings wird es wohl nicht nötig sein, jeden einzelnen 360-Titel gleichzeitig installiert zu haben, so dass wir bequem das erste Spiel durchspielen und löschen können, bevor wir uns das nächste auf die Festplatte schaufeln.

Quelle: VG247