Bloodborne Patch 1.03 verkürzt Ladezeiten

Ein oft genanntes Manko des bockschweren PS4-Exklusivtitels Bloodborne sind die langen Ladezeiten, speziell nach dem (häufig auftretendem) Bildschirmtod. Mit dem Patch auf Version 1.03 sollen diese aber erheblich verkürzt werden, so wird im Playstation Blog berichtet. Weiter soll die gesamte Performance des Titels verbessert werden. Meiner Meinung nach dringend nötig, da das Spiel stellenweise doch sehr unsauber läuft. Ebenfalls behoben wird ein Exploit, der nach einigen Stunden Spielzeit die Gegner erheblich verlangsamt und Bloodborne somit deutlich leichter macht, als es eigentlich sein will.

Veröffentlicht werden soll das Update spätestens Ende April. Die Entwickler weisen ebenfalls auf die offiziellen Communityforen hin, wo wir fleißig unsere Anmerkungen und Wünsche kundtun sollen. Bei über einer Millionen verkauften Exemplaren dürften das nicht wenige Meldungen sein.

Quelle: Playstation Blog