Ubisoft veröffentlicht aktuelle Geschäftszahlen

Der französische Entwickler und Publisher Ubisoft hat seine aktuellen Geschäftszahlen veröffentlicht und die können sich, trotz diverser Hürden des letzten Jahres, sehen lassen.

Demnach haben sich Assassin’s Creed Unity und Assassin’s Creed Rogue zusammen über 10 Millionen mal verkauft. Auch Watch Dogs zählt mit 10 Millionen verkauften Exemplaren zu Ubisofts Top-Titeln. Far Cry 4 ging ganze 7 Millionen mal über die Ladentheke, wohingegen The Crew es nur auf 2 Millionen Verkäufe brachte.

Im Gespräch mit den Investoren ging Firmenchef Yves Guillemot noch einmal auf die Probleme zum Release von Assassin’s Creed Unity ein. Man habe die komplette Engine des Spiels neu aufbauen müssen, um die gesamte Leistung der neuen Konsolen ausnutzen zu können. Dabei seien Fehler passiert, aus denen das Team jedoch gelernt hat, um in Zukunft noch hochwertigere Titel abliefern zu können.

ACVictory

Laut CEO Yves Guillmot profitiert Assassin’s Creed Victory von dem Launch-Debakel um Unity.

Guillemot bestätigte außerdem, dass sowohl Assassin’s Creed Victory, als auch The Division und Rainbow Six Siege noch vor dem 31. März 2016 erscheinen werden. Der Assassin’s Creed Kinofilm ist weiterhin für Dezember 2016 geplant.

Zusammengefasst erwirtschaftete Ubisoft im vergangenen Quartal einen Umsatz von 810 Millionen Euro. Das ist ein Zuwachs von satten 56% gegenüber dem Vorjahresquartal.

Quelle: ubisoftgroup.com