Shinra-Technologies: Cloud-Gaming von Square-Enix

In New York City gründete Square-Enix vor Kurzem Shinra Technologiesein Cloud-Gaming Service, der bereits 2015 mit den ersten Beta-Tests an den Start gehen soll.

Der Name Shinra Technologies ist dabei clever gewählt: Shinra war der feindliche Großkonzern aus Final Fantasy VII, gegen den Cloud (Achtung: Paronomasie) mit seinem Rebellen-Trupp kämpft.

Die Leitung von Shinra Technologies übernimmt Square-Enix CEO Yoichi Wada. Betroffene Titel sind Franchises wie Tomb Raider und Deus Ex, die in Japan und Nordamerika in der Betaphase spielbar sein werden.

Außerdem steht eine Zusammenarbeit mit Ubisoft an, doch wie diese genau aussieht, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Shinra Technologies arbeitet mit einem „Supercomputer“, der die Spiele vorrendert und dann zum Spieler streamt. Auf welchen Plattformen das geschehen soll, ist ebenfalls noch nicht genau beschrieben. Sicher ist aber, dass vor allem grafisch einiges auf uns Spieler zukommen kann, da die Leistung des vermeintlichen Supercomputers um einiges höher sein wird, als Heimkonsolen oder PCs.