Overwatch Developer Update Play nice play fair

Overwatch adressiert schlechtes Benehmen

Im neuesten Developer Update spricht Jeff Kaplan ausnahmsweise einmal nicht über tolle neue Overwatch-Features.

Offenbar könnten es viel mehr Karten, Modi, Helden oder Kurzfilme in Blizzards Team-Shooter geben. Leider binden aber Spieler, die sich nicht ordentlich Benehmen sehr viele Ressourcen. Spieler die nur unangenehm auffallen führen also nicht nur dazu, dass anderern der Spaß genommen wird, sondern auch dazu, dass das Spiel sich langsamer weiterentwickelt. So zumindest die Aussage von Game Director Jeff Kaplan im aktuellen Developer Update.

Er fordert die Spieler auf, nett zueinander zu sein und fair zu spielen. Spieler, die sich nur daneben benehmen wollen, sind in Overwatch nicht erwünscht. Das Blizzard hinterher ist wenn es darum geht Störenfriede zu in ihre Schranken zu weisen zeigen die Zahlen. 340.000 der bisherigen 480.000 Strafen sind auf Meldungen durch andere Spieler zurückzuführen.  Da dies aber offenbar nicht ausreicht wird das Meldesystem, dass bisher exklusiv auf PC verfügbar war, verbessert und auch für Playstation 4 und XBox One eingeführt. Spieler sollen nun besseres Feedback erhalten, wenn sie jemanden melden. Außerdem wird im Hintergrund stetig daran gearbeitet, wie Aktionen geahndet werden sollen und welche Strafen zur Verfügung stehen. 









Developer Update | Play Nice, Play Fair | Overwatch