Strafe

Strafe: Roguelike-Shooter erscheint Anfang Mai

Seit geraumer Zeit werkelt das Team von Pixel Titans an dem Oldschoole-Roguelike-Shooter Strafe. Ursprünglich wurde mit dem 28. März 2017 auch schon ein Release-Termin für die PC- und Mac-Version bekannt gegeben, wie der Publisher Devolver Digital nun bekannt gibt, kann dieser Termin jedoch nicht eingehalten werden. 

Der Pressemitteilung zufolge wird Strafe nun zeitgleich für den PC sowie die PS4 erscheinen, was Konsolenspieler besonders deshalb freuen dürfte, weil die Fassung bisher noch nicht mit einem Veröffentlichungsdatum bedacht wurde. Als neuer Erscheinungstermin wird der 9. Mai 2017 angegeben. Warum genau sich die PC-Version des “besten Shooters des Jahres 1996” (nicht unsere Worte) verschiebt wurde nicht bekannt gegeben. 

Mit Strafe versuchen die Entwickler das Feeling von First-Person-Shootern aus den 1990er-Jahren einzufangen und mit neuen Elementen zu würzen. Rein optisch könnte der Titel direkt dieser Zeit entsprungen sein, jedoch werden die Areale in denen wir uns befinden, nach unserem Ableben zufällig neu generiert. Zudem bietet sich die Möglichkeit, unsere Waffen mit verschiedenen Modifikationen auszustatten. So können wir unsere Railgun beispielsweise so modifizieren, dass die Schüsse von Wänden abprallen und mit jeder Mauer die sie treffen erhöht sich der Schaden. 

Einen Multiplayer-Modus, der sich auf den ersten Blick anbieten würde, wird der Titel nicht mit sich bringen. Interessant ist jedoch, dass der Shooter Unterstützung für die Virtual Reality-Brille Oculus Rift bieten wird. 

Pressemitteilung